Bäckerei-Konditorei Weber, Wil im Mettauertal (AG)

Erfolg mit einzigartigen Schokoladespezialitäten

SBC-Mitglied Lukas Weber hat sich auf die Herstellung von Schoggi- Erzeugnissen in Top-Qualität spezialisiert. Mit grossem Erfolg, wieder innert zwei Jahren verdreifachte Bedarf an Couverture beweist.«Jede Bäckerei-Konditorei sollte sich auf eine bestimmte Produktgruppespezialisieren, mit dersie sich von den Mitbewerbern abheben kann», ist Lukas Weber überzeugt, «denn man kann als Kleinbetrieb nicht überall Spezialist sein.» Vor zwei Jahren hat er deshalb begonnen, den Bereich Schokolade zu forcieren und hauseigene Spezialitäten zu kreieren. Er entschied sich für die Schokoladentemperiermaschine LCM 25 AT mit vollautomatischer kontinuierlicher Umlauftemperierung. Sie eignet sich durch die integrierte, beheizte Arbeitswanne hervorragend zum Giessen von Hohlkörpern und Formen aller Art. Sie ist über ein austauschbares Elektronikmodul einfach zu bedienen und verfügt über elektronisch gesteuerte Temperatureinstellungen. Durch das in alle Richtungen bewegliche Giessrohr ist sie für jeden Bedarf fl exibel einsetzbar. Mit der Beratung und dem Service der LCM Schokoladenmaschinen GmbH, deren Schweizer Vertretung die Handelsagentur Ing. Roland Schneckenreither innehat, ist Lukas Weber rundum zufrieden  «Die Maschine gibt mir Sicherheit beim Temperieren der Masse, wo für ein gutes Resultat alles perfekt passen muss. Sie garantiert eine konstante Qualität, eine feine Kristallstruktur und sorgt für einen wunderschönen Glanz der Produkte. 750 kg Couverture Mittlerweile verarbeitet der von Manuela und Lukas Weber geführte und vier weitere Mitarbeitende (zwei Gelernte und eine Lernende in der Produktion sowie eine Aushilfe im Verkauf) zählende Kleinbetrieb jährlich 750 kg Couverture, was in einem bloss 650 Einwohner zählenden Dorf höchst beachtlich ist: «Wir dürfen auf treue Kunden aus einem weiteren Umkreis sowie viele Firmenbestellungen zählen», freut sich Lukas Weber, «nachdem wir anfänglich keine 50 Tafeln Schokoladen im Jahr verkauft haben, konnten wir allein im vergangenen Dezember rund 1000 selber produzierte Tafeln absetzen.» Dabei hebt Weber die konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Firma Felchlin und deren tollen Rohstoffe und Ideen hervor. Spezialitäten mit Geschichte Ein weiterer Tipp von Lukas Weber: Wer Erfolg haben will, muss seine Produkte mit einer besonderen Geschichte verknüpfen. Unsere Spezialitäten haben allesamt einen Bezug zu unserer Region. Drei Schokoladespezialitäten, mit denen die Bäckerei-Konditorei Weber an der Swiss Bakery Trophy in Bulle auch schon Gold und Silber gewann, verdienen besondere Hervorhebung:

Cheisachertübli (auf dem Cheisacher liegen versteinerte Brachiopoden, die von hinten wie fl iegende Vögel aussehen). Die Arbeit an der Temperiermaschine ist Lukas Webers Leidenschaft. Die Schoggi-Spezialitäten der Bäckerei Weber erfreuen sich grosser Beliebtheit.

Laubbergspitzli (dem die Landschaft prägenden Hausberg wird ein süsser Spitz versetzt).

Köhler-Träumli mit rustikaler Gianduja-Füllung und Couverture Centonario Crudo 70 % (Köhlern ist in der Region nach wie vor populär).

Individuelle Verpackungen

Sehr wertvoll war für Lukas Weber die Zusammenarbeit mit der Firma Chocoform aus dem benachbarten Etzgen, die auf den Vertrieb von Schokoladenformen und –verpackungen spezialisiert ist: «Wir haben diesbezügliche Ideen gemeinsam entwickelt. Ideal sind für mich insbesondere die individuellen PET-Formen. Diese sind sehr handlich und auch in kleinen Auflagen preisgünstig herstellbar. Lukas Weber ist vom Erfolg seiner Schokoladenproduktion überwältigt: «Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Die Schokolade macht bereits rund 10 % des Umsatzes aus. Sie beinhaltet eine gute Wertschöpfung, die Leute sind durchaus bereit, für Top- Qualität einen angemessenen Preis zu bezahlen. Von Vorteil ist auch, dass Schokolade kein Tagesprodukt ist. Dank ihr konnten wir zudem auch den Brotumsatz steigern, decken sich doch die meisten Schoggi-Kunden gleichzeitig mit Brot und Backwaren ein.»Lukas Weber empfi ehlt allen Berufskollegen, sich mit Einzigartigkeit auf dem Markt wirksam zu profi lieren. Mit der Entdeckung seiner ihm viel Freude bereitenden «Schoggiader » ist ihm dies in jeder Beziehung gelungen.

 

Markus Tscherrig


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!